top of page
PANGAEA MAGAZINE

PANGAEA MAGAZINE - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Exklusive Artikel über Wirtschaft, Reisen, Lifestyle, in denen das Wohnen oder Essen stets auf dem neuesten Stand ist oder wo Investitionen Gewinne bringen.

§ 1 GENERAL

PANGAEA MAGAZIN, eine Marke der PANGAEA MEDIA GmbH, Josefsplatz 6 | 102, 1010 Wien („PANGAEA“), ist in den Verkauf von Anzeigen, Advertorials und besonderen Werbeformen wie Beilagen (nachfolgend als "Anzeigen" bezeichnet) in den Printprodukten von PANGAEA (PANGAEA-Magazin, Ratgeber und Ableger), auf dem Online-Portal unter www.pangaea-magazine.com, über eine App oder ähnliches von PANGAEA, der Vertragspartner des Kunden des Mediendienstes (nachfolgend als "Kunde" oder "Auftraggeber" bezeichnet), involviert.


Bei der Abwicklung von Werbeverkäufen gelten nur diese allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden (nachfolgend als "AGB" bezeichnet). Die AGB können jederzeit unter https://www.pangaea-magazine.com/general-terms-conditions abgerufen werden. Insbesondere gelten allgemeine Geschäftsbedingungen, Nutzungsbedingungen oder Ähnliches von Kunden oder Dritten nicht als Bestandteil des Vertrags, unabhängig davon, ob sie von den hier festgelegten AGB abweichende oder ergänzende Bedingungen enthalten.


Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen zu diesen AGB müssen schriftlich getroffen werden.

PANGAEA ist berechtigt, diese AGB jederzeit ohne die vorherige Zustimmung des Kunden zu ändern oder anzupassen, sofern eine gesetzliche Regelung geändert wird.


§ 2 AUFTRAGSERTEILUNG UND ABWICKLUNG

Zusätzlich zu diesen AGB ist die jeweils gültige Preisliste für Werbeanzeigen für die Auftragserteilung maßgeblich. Die Preisliste für Werbeanzeigen ist unter www.pangaea-magazine.com verfügbar. PANGAEA behält sich das Recht vor, Anzeigenaufträge - einschließlich Einzelanzeigen im Rahmen eines Deals - nach eigenem Ermessen abzulehnen. Der Kunde wird über die Ablehnung informiert.


Anzeigenaufträge sind innerhalb eines Jahres abzuwickeln. Im Printbereich ist PANGAEA berechtigt, die Anzeigenaufträge während dieses Zeitraums jeder Ausgabe zuzuweisen, es sei denn, es liegt eine andere schriftliche Vereinbarung vor (eine E-Mail ist ausreichend). Die Druckausgabe, die PANGAEA für die jeweilige Anzeige vorgesehen hat, ist für die Stornierungskosten maßgeblich, es sei denn, es liegt eine andere schriftliche Vereinbarung vor (eine E-Mail ist ausreichend).


Die Platzierung von Anzeigen an bestimmten Orten im Online-Bereich für bestimmte Zeiträume kann nur nach schriftlicher Vereinbarung (eine E-Mail ist ausreichend) und nach Ausgleich des anfallenden Platzierungsaufpreises garantiert werden. Dies gilt auch für Online-Anzeigen.


Die Ausschlussklausel für Wettbewerber kann nur für eine Anzeigengröße von 1/1 Seite für zwei gegenüberliegende Seiten schriftlich vereinbart werden (eine E-Mail ist ausreichend). Wenn Sie Wettbewerber von Anzeigen im Online-Bereich ausschließen möchten, muss dies gesondert und schriftlich mit PANGAEA vereinbart werden (eine E-Mail ist ausreichend). Textanzeigen und Anzeigen, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht unmittelbar als Anzeigen erkennbar sind, werden von PANGAEA als Werbung gekennzeichnet.


Der Kunde ist für die rechtzeitige Lieferung der Druckunterlagen, Beilagen, gebundenen Beilagen oder Tip-ons verantwortlich. Im Falle verspäteter Lieferung behält sich PANGAEA das Recht vor, die infolgedessen entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen. Der Verlag garantiert die übliche Druckqualität für den gebuchten Titel im Rahmen der Möglichkeiten des Druckmaterials.


Wenn die Anzeige unleserlich, falsch oder unvollständig ist, hat der Kunde Anspruch auf eine Zahlungsreduzierung oder eine Ersatzanzeige, jedoch nur in dem Maße, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. PANGAEA übernimmt keine weitergehende Haftung. Wenn PANGAEA Mängel in den gelieferten Druckunterlagen nicht sofort erkennt, wenn Filme oder andere Online-Werbeformen für Online-Medien fehlerhaft oder unvollständig bereitgestellt werden und diese Mängel erst während des Druckprozesses oder der Bereitstellung oder ähnlichem erkennbar werden, hat der Kunde im Falle einer unzureichenden Druckqualität keine Ansprüche und ist zur Zahlung verpflichtet.


PANGAEA übernimmt keine Haftung für telefonisch platzierte Anzeigen oder ähnliches.


Proofs werden nur auf ausdrücklichen Wunsch und gegen Erstattung der entstandenen Kosten geliefert. Wenn der Kunde den rechtzeitig vorgelegten Proof bis zum Anzeigenschluss nicht fristgerecht zurückgibt, gilt die Druckfreigabe als erteilt.


Die Pflicht zur Aufbewahrung von Druckunterlagen endet drei Monate nach dem Erscheinen der letzten Anzeige.


Reklamationen müssen innerhalb von acht Tagen nach Erscheinen der Anzeige gemeldet werden.

Im Preis für Advertorials sind zwei Korrekturschleifen enthalten. Der Auftraggeber verpflichtet sich, PANGAEA nur urheberrechtsfreie Bilder und Fotos zur Verfügung zu stellen.


§ 3 STORNIERUNG

STORNIERUNG PRINT

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis zum Anzeigenschluss möglich. Wenn die Stornierung nach dem Anzeigenschluss erfolgt oder ein Auftrag nach dem Anzeigenschluss aufgrund von Umständen, die nicht in der Verantwortung des Verlags liegen, nicht erfüllt wird, ist der Anzeigenpreis in vollem Umfang und ohne Abzug der zuvor gewährten Rabatte fällig.


STORNIERUNG ONLINE

Werbeanzeigen für eine dynamische Kampagne können bis zu zehn Tage vor Beginn der dynamischen Kampagne storniert werden, ohne dass Stornogebühren anfallen. Erfolgt die Stornierung in den zehn Tagen vor Beginn der dynamischen Kampagne, werden dem Kunden 50 Prozent Stornogebühr berechnet, nach Beginn der dynamischen Kampagne 100 Prozent Stornogebühr.


Wird eine feste Kampagne bis zu 20 Tage vor Beginn dieser Kampagne storniert, fallen keine Stornogebühren an. Erfolgt die Stornierung in den 20 Tagen vor Beginn der Kampagne, werden dem Kunden 50 Prozent Stornogebühr berechnet, nach Beginn der Kampagne 100 Prozent Stornogebühr.


Eine Verschiebung einer festen oder dynamischen Kampagne um mehr als einen Monat auf Wunsch des Kunden gilt als Stornierung.


§ 4 ABRECHNUNG, ZAHLUNG UND VERTRAGSDAUER

Wenn der Kunde keine Vorauszahlung leistet, ist die Rechnung innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt abzüglich eines 2-Prozent-Rabatts fällig und innerhalb von 14 Tagen netto.


Unter bestimmten Umständen ist PANGAEA berechtigt, die Schaltung weiterer Anzeigen von der Vorauszahlung des Betrags und der Abrechnung ausstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen, auch während der Laufzeit einer Anzeige.


Bei verspäteter Zahlung oder Stundung werden Verzugszinsen in Höhe von 12 Prozent sowie eventuelle Betriebskosten berechnet.


PANGAEA kann die Ausführung des Auftrags bis zur Bezahlung verschieben.

Bei Änderungen der Anzeigenpreise treten die neuen Bedingungen sofort in Kraft, auch für laufende Aufträge.


Nachdem die Anzeige erschienen ist, erhält der Kunde mindestens zwei Belegexemplare kostenlos.


§ 5 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien.


Es gilt ausschließlich materielles österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.


Im Falle von Betriebsstörungen oder Eingriffen aufgrund höherer Gewalt ist PANGAEA berechtigt, die volle Zahlung für die veröffentlichten Anzeigen zu verlangen, wenn die Aufträge mit 50 Prozent der garantierten Druckauflage erfüllt werden. Geringere Leistungen sind nach Tausendpreis gemäß Berechnungsvoraussetzung zu zahlen.


Der Kunde ist allein verantwortlich für den Inhalt, die Form und die rechtliche Zulässigkeit der Anzeige, insbesondere für die Klärung von Urheberrechten, Markenrechten und Persönlichkeitsrechten. PANGAEA ist nicht verpflichtet, Anzeigen auf ihren Inhalt, ihre Form oder ihre rechtliche Zulässigkeit zu prüfen. Der Kunde haftet daher für etwaige rechtliche Konsequenzen aus einer veröffentlichten Anzeige (z. B. Abmahnung oder Beschlagnahme). Der Kunde stellt PANGAEA im Falle eines Anspruchs Dritter vollständig frei.


Werbekunden und Werbevermittler sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Rechnungen an die Tarife von PANGAEA zu halten.


Der Kunde erklärt ausdrücklich sein Einverständnis, dass die im Rahmen von Geschäftstransaktionen mit PANGAEA gemachten und erhaltenen Daten genutzt werden dürfen und dass er im Rahmen von Kampagnen telefonisch, per Fax, E-Mail, SMS usw. auch in Form von Massenversand und zu (direkten) Werbezwecken von PANGAEA und verbundenen Unternehmen kontaktiert werden darf. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.


Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einer nachträglichen Änderung oder Ergänzung unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies die Gültigkeit und Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht. Im Falle der Unwirksamkeit, Nichtigkeit oder Undurchsetzbarkeit gilt eine Regelung als zwischen den Vertragsparteien vereinbart, die wirtschaftlich dem am nächsten kommt und nicht unwirksam, nichtig oder undurchsetzbar ist. Das konkrete wirtschaftliche Interesse der Vertragsparteien ist insbesondere aus der ungültigen, unwirksamen oder ungesetzlichen Bestimmung zu ermitteln."

bottom of page